Förderansuchen 2020

Bereiten Sie Ihre Förderanträge zeitgerecht vor und beginnen Sie ohne Stress mit der Planung des nächsten Büchereijahres. Letzter Stichtag für das Eintreffen des Antrags ist der 1. März 2020  – an diesem Tag muss die Postsendung in der Förderstelle eingelangt sein.

Ihre Regionalbetreuung wird Ihnen mit Informationen gerne zur Seite stehen.

Bei Detailfragen bzw. Ankündigungen größerer Vorhaben wie Umbau, Zubau oder Revitalisierung nehmen Sie bitte Kontakt mit Mag. Christian Schobel auf: 02742/9005 13065 oder christian.schobel@noel.gv.at.

Achten Sie bitte auf das Einhalten formaler Kriterien und die Unterschrift berechtigter Vertreter des Trägers.

Die Einreichung geht ab 2020 direkt an die Abteilung Kunst und Kultur des Amtes der Niederösterreichischen Landesregierung. Für die Tätigkeit der Servicestelle sind die Daten der Jahresmeldung ausgesprochen wichtig. Wir bitten Sie deshalb, die Jahresmeldung wie gewohnt in BIBLIOTHEKEN INTERN (Work) auszufüllen und abzugeben. Inhaltliche Änderungen müssen schriftlich per E-Mail an Mag. Christian Schobel im Förderjahr zum Anlassfall mitgeteilt und genehmigt werden – nicht erst im Rahmen der Abrechnung.

Folgende Inhalte sind unterstützend für das Expertengremium in der Fördervergabe:

– Ausgefüllte Jahresmeldung (eintragen in Bibliotheken Intern – an Treffpunkt Bibliothek)
– Ausgebildete Personen bzw. Personen in Ausbildung
– Öffnungszeiten von mindestens 3 Stunden

Förderschwerpunkte im Jahr 2020:

– Aus- und Weiterbildung
o Fahrt- und Nächtigungskosten sowie Fortbildungskosten von fachgerechten Ausbildungen können in die Förderung hineingenommen werden
o Besuche von NÖ Landesbüchereitag, Fachmesse biblio aktiv 2020, Regionaltreffen und regelmäßiger Kontakt mit RegionalbetreuerInnen wirken sich positiv aus

– Revitalisierung und Neugründung
o Als Neugründung gilt eine wirkliche Neueröffnung einer öffentlichen Bibliothek
o Revitalisierungsprojekte werden vom Expertengremium beurteilt – hierbei handelt es sich um strukturelle Erweiterungen, wie etwa Raumerweiterungen, inhaltliche Erweiterung (neue Zielgruppe), Einrichtung (neue bibliotheksspezifische Möbel etc.), Aktivitäten in der Öffentlichkeitsarbeit (neue CI, Folder, Auftritt im Web etc.)

– Digitalisierung
o Einsatz neuer Technologien (Hardware, Software und Updates – RDA-fähigkeit soll berücksichtigt werden, Beamer etc.)

Innovative Projekte und Kooperationen
o Als Vorlage dafür dienen z.B. die vorgestellten Ideen aus der aktuellen Imagebroschüre

Nicht gefördert werden:

– Personalkosten
– Betriebskosten
– Bauliche Maßnahmen

Im Falle von Fragen wenden Sie sich bitte an Mag. Christian Schobel, Abteilung Kunst und Kultur, 02742/9005-13065 oder christian.schobel@noel.gv.at sowie an Ihre Regionalbetreuung.