Niederösterreichische Bibliotheken entdecken

Utl.: Die Schreibakademie Hollabrunn war in der Stadtbücherei Hollabrunn zu Gast

Am Donnerstag, den 10. Oktober 2019 stand die Stadtbücherei Hollabrunn nicht nur als Leseort im Fokus, sondern wurde zum Austragungsort einer exklusiven Veranstaltung, gemeinsam mit der Schreibakademie Hollabrunn, unter der Leitung von Gerhard Ruiss und Elisabeth Schöffl-Pöll.

„Ab Herbst 2019 stellt das Literaturhaus Niederösterreich in Kooperation mit Treffpunkt Bibliothek zweimal jährlich öffentliche Bibliotheken in Niederösterreich vor – eine spannende Zusammenarbeit, die einerseits die Vielfalt der öffentlichen Büchereien und andererseits die Bedeutung von Literatur aufzeigen soll“, sagt Ursula Liebmann, Geschäftsführerin von Treffpunkt Bibliothek.
Unter dem Motto „10 Jahre Schreibakademie Hollabrunn“ präsentierten Gerhard Ruiss und Elisabeth Schöffl-Pöll die Entstehung und den Werdegang von Texten, Geschichten, Gedichten und Mini-Dramen von 40 jungen Autorinnen und Autoren der Schreibakademie Hollabrunn. Das Beste aus den zehn Jahren „Schreibakademie Hollabrunn“ wurde einem interessierten Publikum vorgestellt und zeigte eine bunte Palette der zahlreichen Schreibtalente Niederösterreichs.

„Bibliotheken sind Orte, die entscheidend zur Vermittlung von Bildung, Wissen und sozialer Integration beitragen und unterstützen den Eingang zur aufregenden und wunderbaren Welt der unendlich vielen Geschichten in den unterschiedlichsten Genres, die die Welt der Medien bietet“, sagt Michael Stiller, Mitbegründer des Vereins Unabhängiges Literaturhaus NÖ, abschließend.

Foto zVg. v.l.n.r.
Sylvia Treudl, Gerhard Ruiss, Kulturstadträtin Elisabeth Schüttengruber-Holly, MitarbeiterInnen der Stadtbücherei Hollabrunn, Ursula Liebmann, Michael Stiller, Elisabeth Schöffl-Pöll

Downloads

20191014_PA-NÖ-BIB-entdecken_Stadtbücherei-Hollabrunn.docx
20191011_Stadtbuecherei Hollabrunn_Gruppenfoto
© zVg.