TERMINE: Geschichte, Erinnern, Erzählen. Historisch orientierte Biografiearbeit betreiben und erforschen.

Geschichte, Erinnern, Erzählen. Historisch orientierte Biografiearbeit betreiben und erforschen.
Internationale Wissenschafts-Praxis-Tagung
Donnerstag, 5. Dezember & Freitag, 6. Dezember 2019
NÖ Landesbibliothek (Kulturbezirk 3, 3109 St. Pölten)

Erzählen ist in Mode. Nicht nur als Gestaltungsmittel historischen Wissens, sondern auch als Praxis der kollektiven (Selbst-)Verständigung. Erzählkreisarbeit, also das gemeinsame Erzählen in Gruppen, wird in vielen Feldern wie der Altenbetreuung oder Quartierarbeit, genauso wie im zivilgesellschaftlichen Kulturbereich, praktiziert.

Die internationale Wissenschafts-Praxis-Tagung „Geschichte, Erinnern, Erzählen.“ gibt Einblick in die praktische Arbeit und liefert Impulse für Möglichkeiten des gemeinsamen Geschichtenerzählens.

Eine Tagung für WissenschaftlerInnen, Erzählkreis-PraktikantInnen, PionierInnen des Erzählens und Geschichtsinteressierte.

Programm
Donnerstag, 5. Dezember 2019

14.30 Uhr Begrüßung durch Archivdirektor Roman Zehetmayer und
Eröffnung durch Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister,
in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner

15.00 Uhr Erfahrungen teilen als Lernprozess. Gesprächskreise als Orte biographischen Erzählens
Daniela Rothe, Universität Duisburg-Essen

15.40 Uhr Kaffeepause

16.10 Uhr Erzählkreis-Initiativen stellen sich vor
Moderation: Gert Dressel

17.15 Uhr Zusammenführung
Johanna Kohn, Fachhochschule der Nordschweiz / Netzwerk Erzählcafé Schweiz

17.45 Uhr Abschluss Tagungsprogramm

Im Anschluss Imbiss mit freundlicher Unterstützung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner

Programm
Freitag, 6. Dezember 2019

09.30 Uhr Erzählen und Erforschen. Beispiele für Kooperationen zwischen Wissenschaft und Praxis; Moderation: Edith Auer

Gertrude Eigelsreiter-Jashari / Wolfgang Gasser et al.: Gemeinsame Spurensuche – Lang- und Kurzansässige setzen sich mit Geschichte(n) auseinander

Niklas Perzi / Michael Resch: Das Erzählcafé in der Dorfgeschichte. Erfahrungen aus einem Projekt zur tschechischen Migration

Julia Demmer / Maria Ecker: ZeitzeugInnengespräche erforschen und begleiten – Erzählsettings in der schulischen und non-formalen Bildungsarbeit

Diskussion

11.00 Uhr Kaffeepause

11.20 Uhr Erzählende Geschichtskultur: Traditionen, Methoden, Weiterentwicklungen. Podiumsdiskussion mit Gert Dressel, Andrea Strutz, Michael John, Annemarie Schweighofer-Brauer und Elisabeth Wappelshammer; Moderation: Rita Garstenauer

12.30 Uhr Kaffeepause

13.00 Uhr Statements und Diskussion: Institutionelle Verortung erzählender Biografiearbeit; Moderation: Edith Auer

Aus der eigenen Geschichte erzählen: 14 Jahre biografische Gesprächskreise im Wien Museum; Isabel Termini-Friedrich und Martina Nußbaumer, Wien Museum

Meine Jugend – Deine Jugend: Erzählen im partizipativen Kuratieren; Christian Rapp, Haus der Geschichte im Museum Niederösterreich

Gemeinsames Sorgetragen von Qualität in Schweizer Erzählcafés; Jessica Schnelle, Netzwerk Erzählcafé Schweiz

Hier und dort, gestern und heute: Erzählkreisarbeit mit Frauen; Katharina Novy, Kardinal-König-Haus

14.10 Uhr Synthese und Abschluss (Rita Garstenauer und Gert Dressel)

14.30 Uhr Ende der Tagung

Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt ist frei.

Anmeldung & Information
Bitte um Anmeldung per E-Mail an office@migrationsforschung.at oder unter 02742/9005-16263.

Downloads

20191125_PA_NOELB_Terminankuendigung-Dezember.docx
LITH_Infokarte_A5.indd