Regionale Einführung in die Bibliothekspraxis – Abschluss in Hofstetten

Am 15. Februar wurden von Landesrat Ludwig Schleritzko die Teilnahmezertifikate der „Regionalen Einführung in die Bibliothekspraxis“ übergeben. Insgesamt 21 Bibliothekarinnen und Bibliothekare aus vierzehn öffentlichen Bibliotheken haben damit den ersten Teil der Ausbildung zum/zur ehrenamtlichen/nebenberuflichen BibliothekarIn abgeschlossen.

„Unsere Bibliothekarinnen und Bibliothekare sind die beste ‚Werbung‘ für lebenslanges Lernen für und in Niederösterreichs Bibliotheken. An insgesamt drei Wochenenden haben die motivierten Jung-Bibliothekare ihr erstes Modul der Ausbildung zur ehrenamtlichen/nebenberuflichen Bibliothekarin abgeschlossen. Nun steht allen die Möglichkeit offen, in das zweite Modul des Ausbildungslehrganges einzusteigen. Jedes zweite Jahr gibt es die Möglichkeit das erste Modul direkt in Niederösterreich zu absolvieren – und die Bibliothekarinnen und Bibliothekare der blau-gelben Büchereien sind wissbegierig und möchten professionelle Arbeit leisten, denn die regionalen Einführungen sind stets ausgebucht“, sagt Landesrat Ludwig Schleritzko bei der Zertifikatsübergabe.

Dieses spezielle Kursangebot wird vom Büchereiverband Österreichs (BVÖ) und dem Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport (BMöDS) gemeinsam mit den Bibliotheksfachstellen des Landes Niederösterreich zur Verfügung gestellt. Die Bundesländer leisten eine Kofinanzierung.

Landesrat Ludwig Schleritzko mit Geschäftsführerin Ursula Liebmann, Kursleiter Gottfried Luger, dem gesamten Kursteam und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern.